top of page

If you could read my mind love

Aktualisiert: 18. Feb.

Gedankeninspiration durch ein Lied von Gordon Lightfoot


Regenbogenwolke vor Gesicht
Regenbogengedankenwolke

Für uns Menschen ist es essenziell, die Komplexität der Realität zu reduzieren, indem wir eine innerer Landkarte erstellen. Eine der Grundannahmen der Neurolinguistischen Programmierung (NLP) lautet „Die Landkarte ist nicht das Gebiet“ und sie beschreibt dies aus meiner Sicht sehr anschaulich. Die Schaffung einer inneren Landkarte ist ein entscheidender Mechanismus, den unser Geist verwendet, um die schier unendliche Fülle an Sinneseindrücken und Informationen zu verarbeiten, mit denen wir täglich konfrontiert werden. Diese Landkarte ist eine vereinfachte Darstellung der Realität, die es uns ermöglicht, in der Welt zu bestehen, schneller zu reagieren und nicht immer im Zustand der größtmöglichen Aufmerksamkeit zu sein, was für das Gehirn – und somit für unseren Körper – viel zu viel Energie verbrauchen würde. Wie eine echte Landkarte, dient unsere innere Landkarte als Orientierungshilfe, die es uns erleichtert, Entscheidungen zu treffen und unser Verhalten zu steuern.


In Verbindung mit den Geschichten, die wir uns über uns selbst erzählen, bildet die innere Landkarte die Grundlage für unsere Wahrnehmung der Realität und beeinflusst maßgeblich unsere Gedanken, Emotionen und Handlungen. Unsere persönliche Landkarte ist keine objektive Darstellung der Welt, sondern eine hochgradig subjektive Interpretation, die von unseren individuellen Erfahrungen, Überzeugungen und Emotionen geprägt ist.


Die Verbindung zwischen der inneren Landkarte und den Geschichten, die wir uns über uns selbst erzählen, verdeutlicht, wie eng miteinander verbunden unsere Wahrnehmung der Realität und unsere subjektive Erfahrungswelt sind. Die Vorstellung, dass unsere Gedanken und Gefühle eine Geschichte erzählen könnten, lädt dazu ein, über die Komplexität der menschlichen Psyche nachzudenken. Jeder von uns hat eine einzigartige innere Landschaft, die durch unsere Lebenserfahrungen geformt wird.


Diese "Landkarte" besteht aus den Geschichten, die wir uns über uns selbst und unser Leben erzählen. Die Textzeile aus Gordon Lightfoots Lied "If you could read my mind love, What a tale my thoughts could tell" erinnerte mich vor einigen Tagen an die oben genannte Grundannahme des NLP.


Die Erkenntnis, dass "die Landkarte nicht das Gebiet ist", eröffnet die Möglichkeit, unsere eigenen Geschichten zu hinterfragen und zu erkennen, dass sie nicht die absolute Wahrheit, sondern Mythen, Märchen oder Erzählungen sind. Unsere Glaubenssätze und Überzeugungen können uns einschränken und uns daran hindern, unser volles Potenzial zu entfalten. Indem wir uns bewusstwerden, dass unsere Geschichten nur eine von vielen möglichen Interpretationen der Realität sind, können wir den Raum für Veränderung und persönliches Wachstum öffnen.

Für mich schaffen es Musik und NLP tief in meine Emotionen und Gedanken einzutauchen. Musik hat die Kraft, Geschichten zu erzählen und Gefühle zu vermitteln, die oft schwer in Worte zu fassen sind. NLP ermöglicht ebenso eine Kontaktaufnahme mit unserem emotionalen Gehirn ohne dass es notwendig ist Gefühle zu versprachlichen und NLP kann uns dabei unterstützen, die Geschichten zu erkennen, die wir uns über uns selbst erzählen, und die zugrunde liegenden Überzeugungen zu identifizieren, die unser Verhalten und unsere Reaktionen beeinflussen.


Indem wir uns bewusst machen, dass unsere Glaubenssätze auf Geschichten basieren, die wir uns innerlich erzählen, können wir beginnen, diese Geschichten zu hinterfragen und sie gegebenenfalls neu zu schreiben. Anstatt uns von begrenzenden Überzeugungen leiten zu lassen, können wir uns für neue, stärkende Geschichten entscheiden, die uns dabei unterstützen, unser volles Potenzial zu entfalten und ein erfülltes Leben zu führen. Es ist wichtig zu erkennen, dass wir die Autoren unserer eigenen Geschichten sind und die Macht haben, sie zu ändern.


Die Textzeile aus Gordon Lightfoots Lied lädt uns dazu ein, die Geschichten zu erkunden, die in unseren Gedanken verborgen sind, und die Möglichkeit zu erkennen, sie neu zu schreiben, um ein Leben voller Erfüllung und Selbstverwirklichung zu erschaffen. Zudem kennen wir die Geschichten und Landkarten der Menschen um uns nicht und werden sie nie ganz durchdringen können.


Welche Geschichten trägst Du in dir? Gibt es dort Märchen und Mythen, die dich in deiner Entfaltung behindern?


Oft tragen wir gerade einen blinden Fleck in uns, der unsere Geschichten für uns selbst unsichtbar macht.


Falls Du dir Unterstützung bei der Anpassung deiner inneren Geschichten wünscht, um dein Potenzial mehr zur Entfaltung zu bringen, haben wir bei Vagabonds schöne Angebote für dich.


13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fundstücke 1

Comments


bottom of page