IMG_4815.jpg

Coaching 'bewegt'

"Denn wenn der See vom Winde aufgewühlt und getrübt ist,

könnt ihr Nichts sehen, wenn ihr hineinschaut.

Wenn aber das Wasser still und klar ist und ihr hineinschaut

könnt ihr alles sehen selbst in den tiefsten Tiefen! 

... und habt ihr es einmal gesehen, ist nichts mehr so, wie es vorher war,

denn dann wisst ihr, was sich dort befindet." 

(aus: Bernard Benson "Der Weg ins Glück")

 

Zur Ruhe kommen in der Natur. Tief Durchatmen, Perspektiven wechseln, neue Möglichkeiten wahrnehmen und Optionen erkennen. 

Der Problemraum ist nie der Lösungsraum.

Weiterentwicklung entsteht immer durch das Verlassen der Komfortzone.

Um Lösungen für Herausforderungen zu finden ist es hilfreich sich durch neue Impulse zu bereichern. Dies wird beim Walk and Talk möglich und geschieht wie von selbst. 

Bewegung in der Natur stärkt die kreativen Fähigkeiten nachweislich. 

Werden Spannungen durch Bewegung abgebaut so nutzen wir die gewonnen größere Flexibilität auch für transformative oder Lösungsfindungsprozesse.

 

Verlassen wir also den gewohnten Raum, um uns über den Perspektivwechsel, der durch Bewegung entsteht für deine nächsten Schritte auf dem Weg der Problemlösung. 

 

Die Bestandsaufnahme des Ist-Zustandes kann hierbei sowohl in einem Vortermin oder direkt beim Walk and Talk erfolgen. 

Unsere Stimmung folgt der Aktion. So ist maßvolle körperliche Bewegung förderlich für die Gemütslage. 

In der Regel führe ich dieses Coaching in Bewegung im Tiergarten in Wolbeck oder an der Ems in der Nähe von Westbevern durch. Gerne können wir uns auch einen anderen Naturraum einigen.

Zudem biete ich in Kooperation mit Psychologen und anderen Experten mehrtätige Retreats in Gruppen an. Hierzu bitte ich Dich auf meiner Homepage auf der Walk Your Why und der Weg zur Freiheit Seite zu schauen. 

Angelina B. (43);
Köln
Architektin

"Mein Spaziergang mit Bernd hat mich an neue Orte und in ein neues Gefühl gebracht.

Er führte vorbei an einer Wiese mit frisch gemähtem Gras, stieg an durch ein kleines Stück Wald und führte über eine Ebene mit einer weiten Aussicht in die nahegelegenen Siedlungen.

Unser Gespräch begann leichtfüßig und entwickelte sich ganz selbstverständlich hin zu grundsätzlichen Lebensfragen. Was erwarte ich von meinem Leben? Was treibt mich an? Was behindert mich?

Die Antworten schien der Weg und die Natur selbst uns geben zu wollen. Ohne Weiteres konnten kleinere Hindernisse auf dem Weg überwunden werden, unmittelbar aber auch übertragen auf meine persönlichen Herausforderungen. Unser Gespräch war anregt und intim, es handelte von meiner beruflichen Weiterentwicklung, von Zuversicht und war eng mit den Eindrücken aus der Umgebung verwoben.

Ungeachtet der nur kurzen Distanz hatte ich unterwegs mit Bernd neue Perspektiven auf meine Lebenssituation gewinnen können und ein bedrückendes Gefühl, mit dem ich in den Tag gestartet war, hatte sich in eine erwartungsvolle Stimmung gewandelt. Vielen Dank!"

IMG_4815.jpg